wonisch.png 


Logoentwicklung Kuess ArchitekturImmobilien 

 

wonisch.png
 

Fanshop

Seidenschal

Besucher online

We have 508 guests and no members online

Besucher seit 07-2011

4128977
HeuteHeute4697
GesternGestern4082
Diese WocheDiese Woche8679
Dieser MonatDieser Monat63944

Facebook


30. Runde REGIONALLIGA Mitte 2017/18

Freitag, 18.05.2018, 18:30 Uhr  
Koralmstadion Deutschlandsberg

DSC FMZ+salto Deutschlandsberg : Union Gurten 2:0 (0:0)k Ankünder DSC Gurten2

Grafina und Grubisic gewinnen’s gegen Gurten

Der DSC gewinnt das letzte Saisonspiel und holt einen neuen Punktehöchstwert.

DSC FMZ+salto Deutschlandsberg - Union Gurten 2:0 (0:0)
Tore: Grafina (75.), Grubisic (90.)

 

DSC spielte mit: Fink; Vrdoljak (51. Kluge), Djakovic, Oparenovic, Grafina; Mrsic, Schmölzer (67. Ficko); Grubisic, Dengg (C); Wotolen, Zuzul (79. Oswald)

 


Am Freitag war Feiern im Koralmstadion angesagt. In der Regionalliga stand schon der letzte Spieltag an und eine genauso anstrengende wie auch erfolgreiche Saison wurde in Deutschlandsberg vor rund 1.000 Zusehern ausgeklungen. Wie in den ersten beiden Regionalliga-Jahren stand schon vor dem letzten Spiel fest, dass der DSC sich wieder einen Startplatz im ÖFB-Cup erkämpft hatte. Dabei sah es trotz einer starken Saison bis vor kurzem eng aus. Hätte der Kapfenberger SV die Zulassung für die 2. Liga nicht bekommen, wäre der Pokalplatz wohl weg gewesen. Mit der Erteilung der KSV-Lizenz drei Tage vorm Spiel gegen Gurten war nun aber Zurücklehnen und Genießen angesagt. Zumindest für die DSC-Fans, denn unsere Spieler gaben auch im letzten Saisonspiel noch einmal alles.

 

In den ersten Minuten sieht es so aus, als wäre der Wille, das letzte Spiel zu gewinnen, bei den Deutschlandsbergern größer als bei unseren Gästen aus Oberösterreich. Eins war aber auch klar: Viel Spannung brauchte man sich nicht erwarten. Beide Teams hatten den ÖFB-Cup erreicht und konnten es dementsprechend ruhig angehen. Der DSC probiert es zu Beginn mit einigen Flanken, die aber wenige Abnehmer finden. Nach der ersten Viertelstunde kommt aber auch Gurten in Deutschlandsberg an und findet nach einem seltenen Fehler von Nik Mrsic die erste Torchance vor. Gregor Fink hat beim Schuss von Kolakovic aber keine Probleme. Die beste Gelegenheit in blau-gelb ergibt sich eigentlich für Christian Dengg - aber ausgerechnet unser Topscorer kann den langen Ball in den Strafraum nicht stoppen, um zum Torabschluss zu kommen. Er sollte im letzen Spiel auch kein Tor mehr schießen, mit 23 Saisontoren bleibt Dengg aber Dritter der Torschützenliste - seine bisher stärkste Regionalliga-Saison. Fürs Tore schießen sind an diesem Abend andere zuständig, wenn auch der erste Versuch von Gregor Grubisic in der Nachspielzeit der ersten Hälfte knapp übers Tor geht.

 

In die zweite Halbzeit kommt der DSC wieder besser rein. Zuzul und Grafina kommen über die rechte Flanke mit Tempo, Dengg scheitert aber auch mit dem Kopf zwei Mal. Beim zweiten Versuch reagiert Gurtens Goalie Felix Wimmer herausragend, der noch ein paar Mal der Führung im Weg steht. Die einzige Möglichkeit für Gurten ergibt sich, als die Deutschlandsberger gedanklich schon kurz in der Sommerpause sind: Burghuber probiert es aus dem freien Halbfeld, sein Schuss geht knapp am Tor von Fink vorbei. Sime Zuzul spielt zwei weitere Möglichkeiten heraus, nach gut einer Stunde wird es sogar künstlerisch: Mrsic packt, als wäre er gerade vom nebenan gastierenden Zirkus gekommen, eine Rabonaflanke aus, die genau bei Grubisic ankommt. Nur kommt Wimmer wieder mit den Fingerspitzen dran. Nach 75 Minuten kann aber auch der starke Tormann nichts mehr machen, auch wegen einem DSC-Verteidiger: Tode Djakovic, überhaupt mit einer starken Partie, gewinnt den Ball mit einer sauberen Grätsche an der Mittellinie. Damit leitet er einen Angriff ein, der letztlich bei Thomas Wotolen landet. Der schlägt eine Flanke vom Halbfeld hoch an den langen Pfosten, wo Matej Grafina den Ball perfekt mit dem Kopf nimmt und ins lange Eck reinlegt. Eigentlich ist das Spiel damit schon gelaufen. Von Gurten kommt nun nichts mehr und der DSC legt mit dem Schlusspfiff noch eins drauf. Gregor Grubisic macht’s diesmal noch etwas besser als 45 Minuten zuvor, er nimmt einen abprallenden Ball direkt und versenkt ihn mit einem Flachschuss im Tor zum 2:0-Endstand.

 

Damit beendet der DSC die Saison am achten Tabellenplatz der Regionalliga Mitte, nicht weit entfernt von drei Aufsteigern in die 2. Liga. Mit dem Sieg gegen Gurten holte unser Team auch noch einen neuen Punktehöchstwert: 47 Punkte in dieser Saison und damit noch einer mehr als im Vorjahr. Das ausgegebene Saisonziel wurde auch erreicht: Die erste Runde im ÖFB-Cup, das am Wochenende vom 20. bis 22. Juli stattfindet - nur eine Woche nach dem WM-Finale. Die Sommerpause ist also nicht allzu lang. Genießen wir, vor allem unsere Spieler, auch diese Zeit, bevor es wieder so richtig losgeht.

Lageplan Parkplätze

Verlosung Jugend 2018

 

Liveticker:

 

DSC FOTO-Service: DI Kurt WIESBAUER

DSC SMS-Service: Heinz MOSER

Suche

2018 03 07 DSC Skamander

Tickets online kaufen:

 Ticketteer Tickets

UNIQA ÖFB CUP 2018

2. Runde

dsc SCWN
DSC
:
SC WienerNeustadt

Dienstag, 25.09.2018 - 19:00 Uhr

DSC Countdown

9.

Runde

REGIONALLIGA MITTE
FCWels DSC
FC Wels
:
DSC

Freitag, 21.09.2018

19:00 Uhr

Regionalliga Mitte 2018/19

JAZ - West

       

          JAZ WEST Logo r     

Anreise Koralmstadion

stadion_47

Finde uns auf

FacebookTwitterYoutubeSTFV

Partnerverein

Bewegungsland Partnerverein 200x200px

Kuess Architektur

logo solartrading 3D RGB

Logo Hagebau und Sport2000 Wallner

dlbg_logo_mini

TDK neu