wonisch.png 


Logoentwicklung Kuess ArchitekturImmobilien 

 

wonisch.png
 

Fanshop

Seidenschal

Besucher online

We have 169 guests and no members online

Besucher seit 07-2011

5931549
HeuteHeute1224
GesternGestern6656
Diese WocheDiese Woche697
Dieser MonatDieser Monat108713

Facebook

 


 

16. Runde Regionalliga Mitte 2018/19

Samstag, 09.03.2019, 16:00 Uhr   
HOGO Arena Wels - 200 Besucher

WSC Hertha Wels : DSC Wonisch Installationen 3:5 (2:3)

DSC Ankünder wels

Fulminanter Auswärtssieg in Wels!

Hertha Wels – DSC Wonisch Installationen  3:5  (2:3)
Tore: Bibaku (11.), Pervan (16.), Krennmayer (50./E.); Wotolen (25., 75.), Dengg (31.), Lipp (43.), Oswald (59.)
Mauth Stadion Wels, 300 Zuseher, SR Leitner

 

DSC spielte mit: Hagjija, Oparenovic, Lipp, Bae, Zisser, Gruber (89. Kahrimanovic), Grubelnik (76. Ficko), Wotolen, Schmölzer, Dengg, Oswald (85. Golob)

 

Trainer Jerko Grubisic hatte vor dem Spiel doch einige Personalsorgen. Mit Kluge, Grubisic, Perger und Djakovic fehlten vier Stammkräfte beim DSC.
Die vielen Umstellungen schienen die DSC-Elf in der Anfangsphase auch zu verunsichern, denn bereits nach 11 Minuten stand es durch Bibaku 1:0 für die Hausherren. Keine 5 Minuten später sogar 2:0. Die Abwehrreihe der Deutschlandsberger war in dieser Phase alles andere als gut organisiert, fielen die Gegentreffer doch aus zwei Standard-Situationen (Eckball und Freistoß). Die Oberösterreicher schienen zu diesem Zeitpunkt früh die Weichen für einen Heimsieg gestellt zu haben.


Doch Thomas Wotolen erzielte mit einem herrlichen Schuss ins Kreuzeck in der 25. Minute den so wichtigen Anschlusstreffer. Nun nahm das Spiel richtig Fahrt auf und beide Teams setzten voll auf Offensive. Die Ballstafetten in den Reihen der Blau/Gelben wurden nun zusehends sicherer und so sorgte Kapitän Christian Dengg mit seinem 15. Saisontreffer nach 31 Minuten für den Ausgleichstreffer der Deutschlandsberger.


Damit aber noch nicht genug, denn in der 43. Minute sorgte der mitaufgerückte Claudio Lipp vor der Pause sogar noch für den Führungstreffer! Unglaublich welche Moral die Mannschaft nach dem schnellen 2Tore-Rückstand bewies.
Wahrlich eine mehr als unterhaltsame Partie für die Zuseher!


Auch nach der Pause ging es in dieser Tonart weiter. Beide Teams setzten auf Offensive und das „Torfestival“ ging munter weiter. Diesmal waren wieder die Hausherren an der Reihe. Krennmayer erzielte aus seinem Foul-Elfmeter den 3:3 Ausgleich.


Dieser Ausgleich wurde aber von unserer Mannschaft wiederum weggesteckt. Langsam aber sicher übernahm der DSC jetzt das Kommando im Spiel und erarbeitete sich spielerische Vorteile und auch Tormöglichkeiten.
Eine dieser Möglichkeiten verwertete Dominik Oswald nach einem Gestocher im Strafraum der Oberösterreicher zum vielumjubeltem Führungstreffer zum 3:4!


Hertha Wels versuchte nochmals das Ruder herumzureißen, doch die DSC-Elf spielte sehr abgeklärt, ballsicher und stand vor allem in der Defensive nun sehr sicher.


Schließlich fällt in der 75. Minute die endgültige Entscheidung zu Gunsten des DSC.

 KWF9976 2

Bild: Doppeltorschütze Thomas Wotolen


Thomas Wotolen schnürt mit einem satten Schuss seinen Doppelpack und sorgt dafür, dass die 3 Punkte nun praktisch im Trockenen waren. Die Welser hatten nach dem 5. Gegentreffer nichts mehr hinzuzusetzen und so verwaltete die Mannschaft diese 2Tore-Führung sehr, sehr sicher bis zum Schlusspfiff! Das war es dann auch schon. 3 Punkte wurden gut verschnürt zur Heimreise aus Wels mitgenommen!

Fazit: Nach dem schnellen Rückstand bewies die DSC-Elf sehr, sehr große Moral und konnte noch vor der Pause das Spiel drehen. Durch vorbildlichen Einsatz konnten diese 3 wichtigen Punkte zum Frühjahrs-Auftakt eingefahren werden und der 2. Rang in der Tabelle verteidigt werden. Nach so einem Auswärtssieg ist natürlich die Vorfreude auf das 1. Heimspiel kommenden Freitag, 15.März 2019, 19.00 gegen ATSV Stadl Paura noch größer!

 

Vorbericht:

Schon steht wieder in der Regionalliga-Mitte die Frühjahr-Saison vor der Tür! DSC-Coach Jerko Grubisic bat seine Spieler bereits am 7. Jänner zum Trainingsauftakt ins Koralmstadion! Woche um Woche verflog dabei, und schon wird es am kommenden Samstag, 9.März um 16.00 wieder so richtig ernst. Da ist unsere Mannschaft nämlich bei Hertha Wels in Oberösterreich zu Gast! Sicher keine leichte Aufgabe für die Deutschlandsberger, hatte man die Welser im Herbst doch weiter vorne in der Tabelle erwartet.


Die Vorbereitung verlief größtenteils zufriedenstellend, der gesamte Kader war mit sehr viel Einsatz und Eifer bei den nicht immer „angenehmen“ Trainingseinheiten dabei. Höhepunkt dabei war natürlich das einwöchige Trainingslager in Belek in der Türkei. Dort fand man ideale Trainingsbedingungen vor und auch zwei hochkarätige Testspiele konnten absolviert werden. Gegen Arsenal Kiew, aus der 1. Liga in der Ukraine gab es eine 0:3 Niederlage. Gegen den russischen Premjer Liga Verein Jenissei Krasnojarsk ein 3:5, wobei man sehr lange Zeit ein 3:3 hielt.


Selbstverständlich setzte unser Betreuer-Team bei den Spielen wie üblich, den gesamten Kader ein. Aber auch abseits der vielen Trainings und Spiele kam der gemeinschaftliche Charakter dieses Türkei-Trips nicht zu kurz, da nicht nur Spieler und Betreuer, sondern auch Vorstandsmitglieder und Funktionäre, allen voran Obmann Klaus Suppan mit von der Partie waren.


Der DSC überwinterte ja ganz sensationell auf Rang 2 der Regionalliga-Mitte. Kein leichtes Unterfangen diesen Spitzenplatz im Frühjahr zu verteidigen. Die Zielsetzung, geht es nach dem Sportlichen Leiter Gerd Fuchs, bleibt in diesem Frühjahr aber die gleiche wie vor Beginn der Saison: Das Erreichen eines ÖFB-Cup-Startplatz ist das erklärte Ziel des Vereines. Durchaus realistisch, aber Voraussetzung dafür wird wieder voller Einsatz, Disziplin und Zusammengehörigkeit sein. Diese bewerten Tugenden stellten die DSC-Spieler in den letzten Jahren ganz toll unter Beweis.


Nicht zu vergessen ist der Steirer-Cup. Auch hier ist unser Team noch vertreten und steht im Achtelfinale.


In der Winter-Transferzeit tat sich beim DSC auch einiges. Die neu hinzugekommenen Spieler haben sich bereits ganz hervorragend in den Kader eingefügt! Nachfolgend die Zu-und Abgänge:

  k Mannschaft 2018 2019 Rückrunde 02

Zugänge: Christopher Prasser (Mettersdorf), Denis Perger (Danzig), Matic Golob (NK Verzej), Amir Kahrimanovic (NK Dubrava), Jan Gruber (GAK), Junryeol Bae (NK Opatija), Christoph Leitinger (JAZ West)

Abgänge: Philip Leitinger (Gr.St.Florian), Timotej Polanc (Mannsdorf), Nik Mrsic (Friedburg), Mato Vrdoljak (Semriach), Gregor Fink (Slowenien), Shohei Yokoyama (Kroatien 2.Liga)

 

Man darf gespannt sein, wie unsere Mannschaft in die neue Frühjahrs-Saison starten wird. Mit der nötigen Einstellung ist in Wels mit Sicherheit etwas Zählbares zu erreichen. Einige Spieler sind noch angeschlagen (Kluge, Ficko, Kahrimanovic), ob die genannten beim Spiel in Wels dabei sind gilt abzuwarten.


Am Freitag, 15.März 2019, 19.00 folgt dann das erste Heimspiel gegen ATSV Stadl-Paura!

Suche

2018 03 07 DSC Skamander

Tickets online kaufen:

 Ticketteer Tickets

Steirer Cup Countdown

STEIRER CUP 2019/20
Strass DSC

SV Strass

:

DSC

Dienstag, 27.08.2019

19:00 Uhr

DSC Countdown

5. Runde

REGIONALLIGA MITTE
Gleisdorf DSC

FC Gleisdorf

:

DSC

Freitag, 23.08.2019

19:00 Uhr

JAZ - West

       

          JAZ WEST Logo r     

Anreise Koralmstadion

stadion_47

Finde uns auf

FacebookTwitterYoutubeSTFV

Partnerverein

Bewegungsland Partnerverein 200x200px

Kuess Architektur

logo solartrading 3D RGB

Logo Hagebau und Sport2000 Wallner

dlbg_logo_mini

TDK neu