wonisch.png 


Logoentwicklung Kuess ArchitekturImmobilien 

 

wonisch.png
 

Fanshop

Seidenschal

Besucher online

We have 222 guests and no members online

Besucher seit 07-2011

6516563
HeuteHeute354
GesternGestern4898
Diese WocheDiese Woche18304
Dieser MonatDieser Monat134475

Facebook

 


5. Runde Regionalliga Mitte 2019/20

Freitag, 23.08.2019, 19:00 Uhr
Solarstadion Gleisdorf

FC Gleisdorf : DSC Wonisch Installationen 3:2 (1:2)
Tore: Zisser (23.), Weiss (42.), Lipp (45+3), Suppan (59.), Gräfischer (73.); AUSSCHLUSS: Tim Oman (67.)

 

 

Ärgerliche Niederlage nach Pausenführung

gleisdorf dsc ankünder

Spielbericht:

 

Ärgerliche Niederlage nach Pausenführung

 

FC Gleisdorf – DSC Wonisch Installationen 3:2 (1:2) Tore: Zisser (22.), Weiss (42., Elfmeter), Lipp (45.+3), Suppan (60.), Gräfischer (73.) Rote Karte: Oman (60., Kritik); Solarstadion Gleisdorf, 300 Zuseher SR Kudic

 

DSC spielte mit: Prasser, Oparenovic, Lipp (77. Grubisic), Köfler, Degen, Kahrimanovic, Wotolen (68. Oswald), Berger, Prattes, Oman, Zisser

 

Es sollte etwas mehr als 20min dauern bis die erste Situation in diesem Spiel erwähnenswert war. Zuvor war nur ein Abtasten beider Teams und ein Seitfallzieher, welcher das Tor aber verfehlte, auf Seiten des FC Gleisdorf zu sehen. In der 22. Minute ein Eckball für die Meier – Elf. Flach ausgeführt von und etwas höher weitergeleitet auf Pascal Zisser, welcher mit dem Kopf dann auch zum Führungstreffer einnetzte. Es folgte eine offene Partie, wo der DSC aber klar das Spiel mit gutem Ballbesitz kontrollierte und die Gleisdorfer zu keinen Chancen kommen ließ. In Minute 40 dann kurze Aufregung: nach einem hohen Ball in den DSC Strafraum auf Verteidiger Zisser, ertönte ein Pfiff von Schiedsrichter Edin Kudic. Er hatte ein Handspiel gesehen und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Für viele Blau – Gelbe im Stadion eine unübersichtliche Entscheidung. Dominik Weiss verwandelte anschließend zum Ausgleich. DSC Keeper Prasser leider nur der zweite Sieger in diesem Elfmeterduell. Unbeirrt davon versuchten die Deutschlandsberger weiterhin ihr Spiel zu machen und tatsächlich sollte vor dem Pausenpfiff noch die Führung gelingen. Claudio Lipp verwertete im Strafraum einen Köfler – Pass in der Nachspielzeit der ersten 45 Minuten.

 

In der zweiten Hälfte ließen die Gleisdorfer mit einem gefährlichen Querpass in den Strafraum aufhorchen. Aber der Ball wurde vom Stürmer der Genser – Elf nicht gut getroffen und ein erfolgreicher Abschluss blieb aus. Nur 5 Minuten später wieder die Hausherren gefährlich: Flanke nach indirektem Freistoß in den DSC – Strafraum, wo der Gleisdorf- Akteur Manuel Suppan erfolgreich zum Kopfball kam und den Gleichstand wiederherstellen konnte. 2:2 nun in einem turbulenten Spiel bei teilweise schwierigen Platzbedingungen. In der 67. Minute erneut der Unparteiische im Fokus. Er zeigte Tim Oman die Rote Karte nach einer Kritik. Bei diesem Spielstand in einem sehr schweren Auswärtsspiel sicher eine unüberlegte und nicht nachvollziehbare Aktion. Der FC Gleisdorf war nun in der Schlussphase in Überzahl klar am Drücker. Dabei schlich sich auch ein Fehler bei DSC – Verteidiger Levin Oparenovic im eigenen Strafraum ein. Nach einem Zuspiel in den Strafraum konnte er nicht gut genug klären und David Gräfischer nahm das „Geschenk“ an und erzielte das Führungstor für die Hausherren. Die Meier – Elf konnte keinen effektiven Angriff mehr zustande bringen und das so gute und kontrollierte Auftreten der DSC – Akteure von Halbzeit eins war zusammengebrochen. In der Nachspielzeit wurde noch Gleisdorf Spieler Phillip Zuna wegen einer Unsportlichkeit mit der gelb-roten Ampelkarte vom Platz gestellt. Dies hatte aber keine Auswirkungen mehr auf das Spiel und SR Kudic beendete das hitzige Spiel (insgesamt 8 Gelbe Karten und 2 Platzverweise) mit dem Schlusspfiff.

 

Fazit: Ein sehr couragiertes und kontrolliertes Auftreten der Blau/Gelben in der ersten Halbzeit wurde leider durch unnötige Undiszipliniertheiten und Fehlern nicht belohnt. „Solche Undiszipliniertheiten wie beim Platzverweis darfst du dich bei einem Auswärtsspiel in Gleisdorf nicht erlauben!“ war von einigen der zahlreich erschienenen DSC – Anhängern zu hören. Ein Satz der aufgrund des hohen Niveaus einer Regionalliga durchaus seine Richtigkeit hat. Schade!

 

Und so geht’s weiter: Am kommenden Dienstag, dem 27. August 2019 gastieren wir im Steirercup-Spiel um 19 Uhr beim SV Strass. In der Meisterschaft empfangen wir am Freitag, 30. August 2019 Bad Gleichenberg zu Hause im Koralmstadion. Anstoß wie gewohnt um 19:00 Uhr.

 

Suche

2018 03 07 DSC Skamander

Tickets online kaufen:

 Ticketteer Tickets

Regionalliga Mitte 2019/20

JAZ - West

       

          JAZ WEST Logo r     

Anreise Koralmstadion

stadion_47

Finde uns auf

FacebookTwitterYoutubeSTFV

Partnerverein

Bewegungsland Partnerverein 200x200px

Kuess Architektur

logo solartrading 3D RGB

INTERSPORT Logo CMYK 2017

dlbg_logo_mini

TDK neu