wonisch.png 


Logoentwicklung Kuess ArchitekturImmobilien 

 

wonisch.png
 

Fanshop

Seidenschal

Besucher online

We have 308 guests and no members online

Besucher seit 07-2011

6118908
HeuteHeute4803
GesternGestern6378
Diese WocheDiese Woche10655
Dieser MonatDieser Monat107072

Facebook

 


 

6. Runde Regionalliga Mitte 2019/20


Freitag, 30.08.2019, 19:00 Uhr
Koralmstadion

 

DSC Wonisch Installationen : TUS Bad Gleichenberg  1:2 (1:2)

Torschützen:  Hölbling (ET, 45.); Rossmann (23.). Grosse (27.)

Gelb/Rote Karte:  Köfler (56.)

k Ankünder DSC Gleichenberg

…und wieder eine Niederlage in Unterzahl

Spielbericht:

 

…und wieder eine Niederlage in Unterzahl

 

DSC Wonisch Installationen – TUS Bad Gleichenberg 1:2 (1:2)

Tore: Rossmann (23.), Grosse (27.); Hölbling (45.,ET) Gelb/Rote Karte: Köfler (56.) Koralmstadion, 700 Zuseher SR Schilcher

 

DSC spielte mit: Prasser, Oparenovic, Lipp, Köfler, Degen, Wotolen (56. Oswald), Berger, Grubisic (56. Feraru), Pistrich, Oman, Zisser

 

Bevor das Heimspiel startete wurde eine Schweigeminute für Petar Gudelj durchgeführt. Die 64-jährige Vereinslegende des DSC verstarb am 19. August aufgrund einer schweren Krankheit. Danach pfiff Schiedsrichter Schilcher die Partie im Koralmstadion vor rund 700 Zusehern an. Christian Degen kam in der Anfangsphase zu zwei Schussversuchen. Richtige Torgefahr konnte aber keiner aufweisen. In der 23. Spielminute sah der Referee knapp an der Strafraumgrenze der Meier – Elf ein fragwürdiges Foulspiel und entschied auf Freistoß. Bad Gleichenbergs Daniel Rossmann nutzte diese Chance und verwertete zum Führungstreffer für die Südsteirer. Christopher Prasser im DSC – Tor und seine eingestellte Mauer sahen hier nicht gut aus. DSC – Abwehrspieler Marco Köfler wurde kurz darauf wegen einer Kritik am Unparteiischen mit Gelb verwarnt. Nur wenige Minuten später wieder die Gäste gefährlich. Eine Offensivaktion mit einer Flanke führte zu einem Kopfball von Gleichenberg – Akteur Mark Grosse. Dieser sorgte für den zweiten erfolgreichen Einschlag in den Kasten von DSC – Torwart Prasser binnen weniger Minuten.

69256717 10156187810846244 3191531257821396992 o

Nach der ärgerlichen Niederlage in Weiz stand nun wieder ein Heimspiel für die DSC-Elf am Programm

 

Kurz vor dem Pausenpfiff führte DSC-Kapitän Thomas Wotolen einen Eckball aus und mit etwas Glück entstand dadurch ein Erfolgserlebnis für Blau – Gelb. Bad Gleichenberg – Spieler Martin Hölbling brachte den Ball im eigenen Tor unter. Nach diesem Anschlusstreffer schickte SR Dominic Schilcher die Spieler in die Kabinen. Eine wenig erfolgreiche erste Hälfte der Deutschlandsberger und eine sichere Führung der Gäste-Elf standen nach den ersten 45 Minuten zu Buche.

Nach Wiederanpfiff versuchte nun die DSC-Elf aggressiver und zielstrebiger zu spielen. Dieser Plan wurde in der 52. Minute allerdings vom Schiedsrichter durchkreuzt. Denn Marco Köfler wurde in der 52. Minute nach einem Foulspiel mit Gelb/Rot frühzeitig unter die Dusche geschickt. Alles andere als eine klare Entscheidung, wenn man bedenkt dass ein Brutalo-Foul an Christian Degen in der Schlussphase nicht geahndet wurde. Der zweite Platzverweis für einen DSC - Spieler innerhalb von zwei Spielen!

Degen o

DSC Spieler Christian Degen in Aktion

 

Trainer Christoph „Ladi“ Meier führte einen Doppeltausch durch und nahm Gregor Grubisic und den Kapitän Thomas Wotolen vom Feld. Neu im Spiel waren nun Dominik Oswald und Samuel Feraru. Der DSC war trotz Unterzahl kämpferisch und spielerisch sehr bemüht, aktiv im Spiel und eigentlich die bessere Mannschaft. Gäste-Schlussmann Memic war aber nach einem Zisser – Kopfball nach einem Corner sowie nach einer weiteren Strafraumaktion immer zur Stelle. In Minute 77 setzte Dominik Oswald das Spielgerät nach einer Freistoß – Flanke sehr knapp neben das Tor der Südsteirer. Eine sehr gefährliche Tormöglichkeit für die Landsberger zum Ausgleich. Die Schlussphase wurde mit viel Bemühung und Kampf gespielt aber aufgrund der nummerischen Unterlegenheit konnte die Deutschlandsberger-Elf keine Top-Chance mehr kreieren. So war durch den Schlusspfiff die erste Heimniederlage dieser Saison besiegelt und erneut musste der DSC in Unterzahl als Verlierer vom Platz gehen.

 

Statement Christoph Meier:Wieder einmal sind wir durch spielentscheidende Schiedsrichterentscheidungen um unsere Früchte gebracht worden. Großes Lob an die Mannschaft, die in der zweiten Halbzeit in Unterzahl ausgezeichnet gekämpft und gespielt hat. Unterm Strich wurden wir für unseren Aufwand nicht belohnt. Im letzten Drittel fehlen uns noch die nötige Durchschlagskraft und das nötige Spielglück. Dennoch ist die Mannschaft am richtigen Weg und der Erfolg wird sich wieder einstellen.“

Suche

2018 03 07 DSC Skamander

Tickets online kaufen:

 Ticketteer Tickets

DSC Countdown

8. Runde

REGIONALLIGA MITTE
DSC WAC

DSC

:

WAC Amateure

Freitag, 13.09.2019

19:00 Uhr

Regionalliga Mitte 2019/20

JAZ - West

       

          JAZ WEST Logo r     

Anreise Koralmstadion

stadion_47

Finde uns auf

FacebookTwitterYoutubeSTFV

Partnerverein

Bewegungsland Partnerverein 200x200px

Kuess Architektur

logo solartrading 3D RGB

INTERSPORT Logo CMYK 2017

dlbg_logo_mini

TDK neu