wonisch.png 


Logoentwicklung Kuess ArchitekturImmobilien 

 

wonisch.png
 

Fanshop

Seidenschal

Besucher online

We have 84 guests and no members online

Besucher seit 07-2011

8183536
HeuteHeute918
GesternGestern1266
Diese WocheDiese Woche2100
Dieser MonatDieser Monat33955

Facebook


2. Runde Regionalliga Mitte 2021/22

Samstag, 31.07.2021, 19:00 Uhr
Stahlbau Müller Arena St.Anna am Aigen

 

USV St. Anna/Aigen - DSC Wonisch Installationen 1:2 (1:2)

Torschützen: Lackner (15.); Degen (26.), Kolar Robnik (44.)

 

Auswärtssieg beschert Top Saisonstart für Blau-Gelb

 

Sieg St.Anna

SPIELBERICHT:

 

 Auswärtssieg beschert Top Saisonstart für Blau-Gelb

 

USV St. Anna/A. – DSC Wonisch Installationen 1:2 (1:2)

Torschützen: Lackner (15.); Degen (26.), Kolar Robnik (44.)

 

DSC spielte mit: Steinbauer, Oparenovic (K), Kolar Robnik, Mesaric, Grubelnik, Schroll, Lipp, Degen (79. Kleindienst), Urdl (85. Pistrich), Weitlaner (66. Djakovic), Tisaj

Stadion St. Anna/A., 350 Zuseher, SR Altun

 

Im ersten Auswärtsspiel der neuen Saison war die DSC – Elf zu Gast in der Südoststeiermark beim USV St. Anna/Aigen. Die Deutschlandsberger Kicker waren schon mit Spielbeginn ambitioniert und körperlich sehr präsent. Nach einer Viertelstunde versprang jedoch der Ball in den Abwehrreihen des DSC. St. Anna Akteur Lackner nutzte dies aus und schob eiskalt zur Führung der Kocijan – Elf ein.

 

In der 26. Minute durfte dann die Landsberger Mannschaft das erste Mal jubeln. Christian Degen trat einen Freistoß aus ca. 20 Metern, welcher vorerst von der Mauer der Heim Elf abgeblockt wurde. Degen fasste sich jedoch nochmals ein Herz und zog erneut ab. St. Anna Torwart Donner sah hier nicht gut aus und so landete der Ball im Netz zum Ausgleich. Dieser Treffer durfte die Nr. 6 sehr beflügelt haben, denn Degen war fortan eine feste Stütze im DSC Spiel. Er setzte sich gegen drei Gegenspieler durch und spielte danach einen Pass in den Strafraum, Niko Tisaj konnte aber die Kugel nicht richtig erreichen.

Kolar Robnik St.Anna

DSC Verteidiger Patrick Kolar Robnik traf zur Führung

 

Kurz vor der Pause wieder ein Angriff der Deutschlandsberger. Kapitän Levin Oparenovic setzte eine Urdl Flanke per Kopf an den Pfosten des St. Anna Gehäuses. DSC Verteidiger Kolar Robnik stand hier goldrichtig und erzielte den Führungstreffer. Mit einem gedrehten Spiel und breiter Brust ging es in die Kabinen zum Pausentee.

 

Nach dem Seitenwechsel setzten sich die Südoststeirer mit einem Konter in Szene. Dieser erreichte aber nur das Außennetz. Danach waren aber die Meier – Männer tonangebend. So prüfte DSC Neuerwerbung Jure Grubelnik den St. Anna Keeper Donner mit einem Weitschuss. Wenig später aber eine gefährlichere Möglichkeit, die Führung auszubauen. Niko Tisaj mit einem Querpass auf Weitlaner, dieser beförderte das Spielgerät aber über das Tor. In der 64. Minute tankte sich Daniel Schroll durch das St. Anna Mittelfeld durch in Richtung Tor. Hier half nur mehr die Notbremse für St. Anna Spieler Petric, welcher danach mit Rot vom Platz musste. Der daraus resultierende Freistoß ging über das Tor.

In Schach halten

Die DSC Mannschaft ließ nicht viel anbrennen und konnte den Gegner gut in Schach halten

 

In Minute 72 lieferte Tisaj noch eine wunderbare Vorlage auf Urdl, hier reagierte Donner aber gut und konnte entschärfen. Der DSC konnte in der Schlussphase den Gegner in Schach halten und lies nichts mehr anbrennen. Zu erwähnen ist hier der DSC Maschinenraum namens Degen und Grubelnik, welcher in diesem Spiel auf Hochtouren lief und randvoll mit Selbstvertrauen agierte. Somit war der zweite Sieg im zweiten Spiel besiegelt. Die DSC Spieler hatten in dieser Begegnung klar die Position des Chefsessels inne und waren vom Trainerteam perfekt eingestellt. Toller Auswärtssieg!

 

„Ladi“ Meier: Wir haben durch einen Abwehrschnitzer das 1:0 kassiert. Danach erzielten wir durch einen Tormannfehler den Ausgleich und durch einen Standard das 1:2 vor der Pause. Trotzdem ein großes Kompliment an die Mannschaft weil die Moral und Einstellung über die gesamte Partie da waren, in St. Anna muss man erst einmal einen 3er einfahren. Wir wollten in Überzahl auf das dritte Tor spielen, ließen Chancen von Urdl und Tisaj aus haben uns dann aber schlussendlich auf das Verteidigen fokussiert. Dies war auch das Erfolgsrezept, da wir nichts zuließen.

 

Nächste Begegnung: DSC Wonisch Installationen – FC Wels am Freitag, 6. August 2021 um 19:00 Uhr im Koralmstadion

 

Suche

Tickets online kaufen:

 Ticketteer Tickets

DSC Countdown

12. Runde

REGIONALLIGA MITTE
 stadl paura DSC
ATSV Stadl-Paura
:
DSC

Freitag, 01.10.2021

19:00 Uhr

 

JAZ - West

       

          JAZ WEST Logo r     

Anreise Koralmstadion

stadion_47

Finde uns auf

FacebookTwitterYoutubeSTFV

Partnerverein

Bewegungsland Partnerverein 200x200px

Kuess Architektur

logo solartrading 3D RGB

INTERSPORT Logo CMYK 2017

dlbg_logo_mini

TDK neu

HMS