wonisch.png 


Logoentwicklung Kuess ArchitekturImmobilien 

 

wonisch.png
 

Fanshop

Seidenschal

Besucher online

We have 56 guests and no members online

Besucher seit 07-2011

8183522
HeuteHeute904
GesternGestern1266
Diese WocheDiese Woche2086
Dieser MonatDieser Monat33941

Facebook


4. Runde Regionalliga Mitte 2021/22

Dienstag, 10.08.2021, 19:00 Uhr
Solarstadion Gleisdorf

 

FC Gleisdorf - DSC Wonisch Installationen 0:0

 

 

 Torloses Remis in Gleisdorf bringt Tabellenführung

Gleisdorf DSC Ankünder

 SPIELBERICHT:

 

Remis in Gleisdorf bringt DSC Tabellenführung!

 

FC Gleisdorf – DSC Wonisch Installationen  0:0

Solarstadion Gleisdorf, 500 Zuseher, SR Eigler

 

DSC spielte mit: Steinbauer, Djakovic, Lipp (K) , Kolar Robnik, Pistrich, Schroll, Grubelnik, Degen, Urdl, Grubisic, Tisaj

 

Unsere Mannschaft konnte zu dieser Begegnung durchaus mit Selbstvertrauen anreisen, gelangen doch aus den ersten drei Spielen ebenso viele Siege. Gleich von Beginn an entwickelte sich eine schnelle, kampfbetonte Partie in der Christoph Urdl mit einem Weitschuss, der sein Ziel aber verfehlte, für die erste nennenswerte Aktion sorgte.

In der 18. Minute dann der erste wirkliche Aufreger: Nach einem missglücktem Rückpass in den Reihen der Hausherren setzte sich Niko Tisaj durch und stand alleine und einschussbereit vor dem gegnerischen Tor, wurde aber sehr zum Ärger der Landsberger vom Schiedsrichter wegen Foulspiels gestoppt.

Der FC Gleisdorf, an und für sich bekannt als sehr heimstark, hatte sichtlich Probleme die Oberhand in diesem Spiel zu übernehmen.

 

körperbetont Gleisdorf

Körperbetontes Aufeinandertreffen auswärts in Gleisdorf

 

Nach gut 30 Minuten dann die erste Topchance für die Meier-Elf. Nach einem Gewaltschuss von Christoph Urdl kann Gleisdorf-Goalie Lipovac den Ball nur abwehren, der herbeigeeilte Niko Tisaj vergibt aber diese tolle Möglichkeit zur DSC-Führung via Außenstange.

In dieser Phase haben die Blau/Gelben das Spielgeschehen durchaus ganz gut unter Kontrolle und lassen in der gut organisierten Defensive kaum gefährliche Situationen der Gleisdorfer zu.

 

Chancenübergewicht

Der DSC hatte durchaus Chancen die Partie zu seinen Gunsten zu entscheiden,

Treffer sollte aber keiner gelingen

 

Doch knapp vor dem Pausenpfiff hatten auch die Heimischen eine gute Gelegenheit zur Führung. Gleisdorf Angreifer Schloffer versucht nach einem weiten Ball DSC-Torhüter Clemens Steinbauer, der wieder eine gute Leistung bot, zu überheben. Das gelang auch, allerdings ging der Abschluss auch über das Gehäuse der Deutschlandsberger. So ging es torlos in die Pause!

 

Nach Wiederbeginn waren nun die Hausherren die etwas aggressivere Mannschaft und versuchten in der Offensive Akzente zu setzen. Mehr als zwei Distanzschüsse gelangen dabei aber nicht. 

 

Die Begegnung wurde nun noch kampfbetonter und viele Zweikämpfe prägten das Bild. Mit Fortdauer der zweiten Halbzeit wurde die DSC-Elf dann aber wieder selbstbewusster. Tode Djakovic setzt danach einen schönen Kopfball, nach Urdl Flanke, knapp neben das Tor.

Nachdem Niko Tisaj in der 79. Minute in den Strafraum eingedrungen war und zu Fall kam entschied der Unparteiische auf „Schwalbe“ und Gelbe Karte. Eine Entscheidung die absolut nicht nachvollziehbar war.

 

Im Gegenzug hatten die Hausherren eine gute Schussmöglichkeit, für DSC-Goalie Steinbauer aber kein Problem.

Vier Minuten vor Schluss setzt sich Christoph Urdl gegen zwei Gegenspieler im Strafraum durch und wird vor dem Torabschluss zu Fall gebracht. Elfmeter für den DSC. Gregor Grubisic tritt an, doch Gleisdorf-Tormann Lipovac errät die Ecke und pariert diesen Strafstoß. Danach passierte nicht mehr viel und die Begegnung endete torlos!

 

Ungeschlagen

Die Meier Elf bleibt auch nach diesem schweren Auswärtsspiel ungeschlagen

 

Fazit: Über die gesamte Spielzeit gesehen geht das Unentschieden, trotz einer Chancenüberlegenheit, wohl in Ordnung. Natürlich schade, dass der Elfmeter kurz vor Schluss nicht reinging. An dieser Stelle gibt es hier aber überhaupt keinen Vorwurf an Gregor Grubisic. Im Gegenteil, durch dieses Remis ist der DSC nun sogar zwischenzeitlicher Tabellenführer da auch die unmittelbaren Konkurrenten Punkte liegen ließen.

Gratulation an die Spieler und dem Trainer-Team!

 

 Christoph "Ladi" Meier: Wir hatten über 90 Minuten sicher die besseren Chancen und hätten einen zuätzlichen Elfer erhalten müssen. Aufgrund dieser Anhaltspunkte kann man durchaus von zwei verlorenen Punkten sprechen. Wenn mir aber vor Saisonbeginn jemand gesagt hätte, dass wir nach 4 Spielen 10 Zähler am Konto haben hätte ich das sicher unterschrieben. Das mannschaftliche Engagement und der Zusammenhalt innerhalb des Kaders sind hier erneut hervorzuheben. Die eine oder andere Chance hätten wir natürlich verwerten müssen, um in Gleisdorf gewinnen zu können. Ein verschossener Elfmeter passiert auch den besten Spielern einmal. Gregor hat schon so viele wichtige Treffer für uns erzielt und wird das auch weiterhin tun. Naturgemäß hingen die Köpfe etwas nach einem verschossenen Strafstoß in der 85. Minute. Trotzdem werden wir am Freitag vor hoffentlich gut besuchtem Haus wieder gemeinsam durchstarten und versuchen etwas Zählbares mitzunehmen.

 

Weiter geht es am Freitag, 13.8.2021 mit dem Heimspiel gegen SK Sturm Graz II. Ankick ist um 19.00 im Koralmstadion

 

 

Suche

Tickets online kaufen:

 Ticketteer Tickets

DSC Countdown

12. Runde

REGIONALLIGA MITTE
 stadl paura DSC
ATSV Stadl-Paura
:
DSC

Freitag, 01.10.2021

19:00 Uhr

 

JAZ - West

       

          JAZ WEST Logo r     

Anreise Koralmstadion

stadion_47

Finde uns auf

FacebookTwitterYoutubeSTFV

Partnerverein

Bewegungsland Partnerverein 200x200px

Kuess Architektur

logo solartrading 3D RGB

INTERSPORT Logo CMYK 2017

dlbg_logo_mini

TDK neu

HMS